Startseite

Unterschriftenaktion: „Solidarität mit den Post-Bediensteten.“

zur Unterschriftenaktion


Beschäftigte verdienen Respekt und Anerkennung!

Seit vielen Jahren setzen wir Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen uns für die Rechte der ArbeitnehmerInnen in Vorarlberg ein. Wichtig war und ist mir persönlich dabei stets, dass den Beschäftigten der Respekt entgegen gebracht wird, den sie verdienen. Dazu gehören nicht nur faire Löhne und mehr Mitbestimmung, sondern auch sichere Pensionen, gleiche Bildungschancen und vor allem mehr Steuergerechtigkeit!

Manuela Auer
AK-Vizepräsidentin

 

Aktuelles

»Sozialminister Stöger macht ernst: AusBildung bis 18«

Je niedriger die Qualifikation, desto höher das Risiko für Arbeitslosigkeit: Diese Formel gilt besonders für Jugendliche, die nur einen Pflichtschulabschluss haben. Jahr für Jahr fallen laut einer Erhebung des IHS etwa 5.000 junge Menschen zwischen 14 und 17 Jahren aus dem Bildungssystem.

Mehr >

»Pflegelehre wäre Überforderung«

„An kranken Menschen darf nicht gespart werden.“ Das sagt heute AK Vizepräsidentin Manuela Auer zur immer wieder erhobenen Forderungen aus ÖVP und FPÖ Kreisen nach Einführung einer Pflegelehre. Damit befindet sich Auer auf einer Linie mit den sozialdemokratischen ArbeitnehmervertreterInnen aus den Gewerkschaften GÖD und younion.

Mehr >

»Wiedereingliederung nach Krankheit«

Die Rückkehr an den Arbeitsplatz nach langem Krankenstand ist für viele Menschen ein brennendes Thema. Die Angst vor
krankheitsbedingtem Jobverlust ist groß – ebenso die Sorge der Unternehmen, wertvolle Mitarbeiter/-innen dauerhaft zu verlieren.

Mehr >

»Neuer Gleichstellungsbericht«

Chancengleichheit bleibt für FSG ein wichtiger Arbeitsauftrag

Der stetige und konsequente Druck von ÖGB und AK auf Politik und Wirtschaft zeige langsam Wirkung. Das meinen
AK-Vizepräsidentin Manuela Auer und FSG-Landesfrauenvorsitzende Elke Zimmermann zur Vorlage des neuen  Gleichstellungsbericht von Frauen und Männern in Vorarlberg.

Mehr >

»Aus für Pflegeregress!«

Der Pflegeregress wird endlich abgeschafft. Der entsprechende Beschluss dazu wurde vergangene Woche im Nationalrat gefällt.

Mehr >

»Beschäftigungsbonus ist fix!«

Auer: „Das ist sozialdemokratische ArbeitnehmerInnenpolitik!“


Ab 1. Juli erhalten Betriebe Geld, wenn sie zusätzliches Personal einstellen. Mit dem Bonus werden bis zu drei Jahre lang 50 Prozent der Lohnnebenkosten (Dienstgeberbeiträge) für zusätzliche Beschäftigungsverhältnisse in Voll- oder Teilzeit gefördert.

Mehr >