Startseite

Beschäftigte verdienen Respekt und Anerkennung!

Seit vielen Jahren setzen wir Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen uns für die Rechte der ArbeitnehmerInnen in Vorarlberg ein. Wichtig war und ist mir persönlich dabei stets, dass den Beschäftigten der Respekt entgegen gebracht wird, den sie verdienen. Dazu gehören nicht nur faire Löhne und mehr Mitbestimmung, sondern auch sichere Pensionen, gleiche Bildungschancen und vor allem mehr Steuergerechtigkeit!

Manuela Auer
AK-Vizepräsidentin

 

Aktuelles

»Sackgasse Pflegelehre!«

Das Thema Pflegelehre wird – trotz klarer Nachteile für junge Menschen – immer noch von Teilen der Politik als Lösung für die
Zukunft beworben. Dabei ist die Sachlage klar. Thomas Steurer, Zentralbetriebsrat der Landeskrankenhäuser warnt: „Die Pflegelehre bringt nicht die nötigen Fachleute hervor“.

Mehr >

»Betrug an ArbeitnehmerInnen!«

Drastische Verschlechterungen in vielen Bereichen für die Mehrheit der ArbeitnehmerInnen sind das Kennzeichen der schwarz-türkis-blauen Bundesregierung. Das kritisiert AK-Vizepräsidentin LAbg. Manuela Auer. „Schon nach 100 Tagen Kurz/Strache ist
die Liste der Angriffe auf ArbeitnehmerInnenrechte lang. Über Jahrzehnte hinweg Erreichtes für die arbeitenden Menschen
wird mit einem Wisch zunichte gemacht.

Mehr >

»Nein zu 12-Stunden-Arbeitstag«

Im Vorfeld des 1. Mai hat die Bundesregierung angekündigt, den 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche als gesetzliche Normalität - statt kollektivvertraglich geregelter Ausnahme – einzuführen. Ein klares Nein zu diesem Vorhaben von Türkis-Blau kommt von AK-Vizepräsidentin und Landtagsabgeordneter Manuela Auer: „Wir brauchen eine Arbeitszeitverkürzung statt des von Kurz und Strache geforderten 12-Stunden-Tages und einer 60-Stunden-Woche.“

Mehr >

»Regierung will GKK zerschlagen!«

Eine Reform ist nur dann eine Reform, wenn sie nachhaltige Verbesserungen bringt. Die Pläne der Regierung zur  Sozialversicherung und damit zur Vorarlberger Gebietskrankenkasse sind allerdings genau das Gegenteil. AK-Vizepräsidentin Manuela Auer: „Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Strache planen, der GKK Vorarlberg die Vertrags- und Beitragshoheit zu entziehen und der Zentrale in Wien zu überantworten. Das bedeutet das Ende der Selbstverwaltung der VGKK und kommt einer kalten Enteignung der Vorarlberger Sozialversicherungsbeiträge gleich!“

Mehr >

»Tag der Arbeit!«

Dieser 1. Mai steht im Zeichen des Protests gegen die Angriffe der neuen Bundesregierung auf die sozialen  Errungenschaften der ArbeiterInnen und Angestellten in Österreich. AK-Vizepräsidentin LAbg. Manuela Auer: „Mit an Unverschämtheit grenzender Dreistigkeit versuchen Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Strache wohl erworbene Rechte der arbeitenden Menschen (8-Stunden-Tag, Jugendvertrauensrat) abzuschaffen und Einrichtungen der Arbeitnehmerselbstverwaltung (AUVA, Sozialversicherung) zu zerschlagen. Dazu kommen der Stopp beim Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen, ein ungerechter Familienbonus, und eine rückwärtsgewandte Bildungspolitik.“

Mehr >

»Demo für faire Bildung!«

Für die Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen ist Bildung das wichtigste Kapital einer demokratischen Gesellschaft. Landesvorsitzender Werner Posch: „Wie anders sollen wir die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich meistern, wenn nicht durch ein Bildungssystem, in dem die nachwachsenden Generationen mit den notwendigen Fähigkeiten ausgestattet werden, die Zukunft unseres Landes erfolgreich zu gestalten? Dazu gehört ein chanchengerechtes Bildungssystem, dazu gehört eine Gesellschaft des Miteinanders und des sozialen Friedens!“

Mehr >