Startseite

Unterschriftenaktion: „Solidarität mit den Post-Bediensteten.“

zur Unterschriftenaktion


Beschäftigte verdienen Respekt und Anerkennung!

Seit vielen Jahren setzen wir Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen uns für die Rechte der ArbeitnehmerInnen in Vorarlberg ein. Wichtig war und ist mir persönlich dabei stets, dass den Beschäftigten der Respekt entgegen gebracht wird, den sie verdienen. Dazu gehören nicht nur faire Löhne und mehr Mitbestimmung, sondern auch sichere Pensionen, gleiche Bildungschancen und vor allem mehr Steuergerechtigkeit!

Manuela Auer
AK-Vizepräsidentin

 

Aktuelles

»Schwarz-Blau enttäuscht!«

„Das von der schwarz-blauen Bundesregierung vorgelegte Budget ist die offizielle Basis, das soziale Gleichgewicht in unserem Land zu kippen. Die Budgetkürzungen kommen einer beispiellosen Demontage des sozialen Systems in Österreich gleich!“ Das kritisiert die sozialdemokratische Arbeiterkammer-Vizepräsidentin LAbg. Manuela Auer.

Mehr >

»Ja zu Jugendvertrauensräten!«

Der Jugendvertrauensrat ist einer der wichtigsten Ansprechpartner für Jugendliche in einem Betrieb. Seit 1973 ist die Möglichkeit der betrieblichen Mitbestimmung von Jugendlichen im Gesetz verankert. ÖVP und FPÖ haben in ihrem Regierungsprogramm in Aussicht gestellt, dies abzuschaffen.

Mehr >

»Länger arbeiten für weniger Geld?«

Mit plumpen Überschriften versuchen die Industriellen im Gleichklang mit der schwarz-blauen Bundesregierung den 12–Stunden Tag als Wohltat für die ArbeitnehmerInnen zu verkaufen. Das kritisiert der Vorsitzende der Sozialdemokratischen
Gewerkschafterinnen (FSG), Werner Posch. Die Behauptung, die ArbeitnehmerInnen könnten in Zukunft arbeiten, wann sie wollen, sei schlichtweg falsch.

Mehr >

»Frauenvolksbegehren unterstützen«

Eine der zentralen Forderungen
des aktuellen Frauenvolksbegehrens
ist die Beseitigung der Einkommensunterschiede.

Mehr >

»Schwarz-Blaue Fesseln für VKI?«

In einer immer unübersichtlicheren Waren- und Einkaufswelt kommt dem Schutz der KonsumentInnen große Bedeutung zu. Die österreichischen VerbraucherInnen können sich seit den frühen 1960iger Jahren auf eine starke Stimme verlassen. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) kämpft seit damals konsequent und sehr erfolgreich für den Verbraucherschutz. Allein 2017 wurden vom VKI über 500 Millonen Euro für die KonsumentInnen erkämpft.

Mehr >

»KV-Löhne auch für EU-Arbeitskräfte«

„Die EU muss Antworten auf die Sorgen der Menschen geben, sonst nimmt der Nationalismus zu. Das Ziel der EU-Kommission kann nicht nur Liberalisierung sein.“ Das meint AK-Vizepräsidentin LAbg. Manuela Auer. Derzeit sei zu beobachten, dass auch in Vorarlberg vermehrt EU-Arbeitskräfte – etwa auf Baustellen - eingesetzt würden. Manuela Auer: „Diese Arbeiter kommen zumeist aus osteuropäischen Ländern und werden von Subunternehmern, die für Vorarlberger
Firmen arbeiten, beschäftigt.

Mehr >